Research and Development:

A first in Germany:
The use of acid-resistant concrete at the biogas system in Reupelsdorf

August 2009: After the company Firma SBB Beutler & Lang erected the 1st round tank using SVB concrete in 2001, SBB was again a pioneer with a first in Germany.

biogas system in Reupelsdorf

In cooperation with SCHWENK cement works, BASF and the LZR concrete plant, SBB installed cid-resistant concrete of the grade C 60/75 XC 4 / XD 3 / XA 3 / XF 2 / XM 2, 0 - 16, F 4/5 in a biogas system for the first time. This idea was discussed in winter 2007/2008 by the participating companies and the building materials laboratory Pfeuffer. First of all sample prisms were fitted into the gas domes of a productive biogas system after which they were analysed in a laboratory.

In Spring 2009 those involved jointly agreed to tackle their first project and to install the acid-resistant concrete under building site conditions and to gather important insights.

With a concrete recipe that was tuned to the project and the warm seasonal temperatures. the project went into operation on 27.08.2009: On this day, in temperatures of 36°, the base plate of the SWB tanks was concreted in and a day later the monolithic ring wall was created using the same recipe. The patented and through-tie-free formwork system from SBB Beutler & Lang was used here. When the formwork of the walls was removed on the next day it was apparent that the wall was completely tight without any blowholes anywhere.

Applying the concrete on the ceiling was then a matter or course and all participants could look proudly on the result of this premiere; the first hurdle had been taken!

biogas system in Reupelsdorf

We would like to take this opportunity to express our special thanks to the owners of the biogas system in Reupelsdorf, Mr Löb and Mr Röll-Bieber for allowing us to carry out this pilot project on their system.

SBB Beutler & Lang Schalungs- und Behälter-Bau GmbH

Die SBB Unternehmensgeschichte ist Familiengeschichte. Seit 1974. Und in der zweiten Generation bereits. In jedem Kapitel wurde die Spezialisierung auf hochwertige Rundbauwerke aus Stahlbeton weiter entwickelt. So entstand beispielsweise die patentierte SBB Systemschalung, die fugenfreie, exakt kreisrunde Becken ermöglicht. Rundum gedacht. Vom Mensch bis zum Material. Über 80 SBB Spezialisten, vom Ingenieur über Betontechnologen bis hin zum Facharbeiter, garantieren eine umfassende Expertise über alle Projektebenen hinweg. Mit modernster Ausstattung. An Standorten im fränkischen Marktbreit, im nordhessischen Alsfeld-Altenburg und in Brandenburg. Leistungsumfang Das starke SBB-Team aus Ingenieuren, Betontechnologen und Technikern bietet Ihnen das komplette Engineering: Umfangreiche Beratung und kostenoptimierte Konzeption: Detaillierte Planung: Qualitätsgerechte Ausführung: Konzepte, Kostenschätzung, Vorentwurf Bauantrag, Ausführungs-,Tragwerksplanung Schalungstechnik, Betontechnologie, Bauleitung Qualitätszertifikate Objekt bezogene, geprüfte Tragwerksplanung Bewehrungsabnahmeprotokolle Betonprüfzeugnisse der werkseigenen Produktionskontrolle Überwachungsberichte durch anerkannt neutrale Prüfstellen wie Landesgewerbeanstalt und TÜV Übereinstimmungszertifikat Beton Ük. 2 und 3 Protokoll über Dichtigkeitsprüfung gem. DVGW W311 Zertifizierter Fachbetrieb nach § 19 I WHG Konformitätserklärung CE Präqualifiziertes Unternehmen Bereits in der zweiten Generation planen und bauen unsere Mitarbeiter Speicherbecken aus Stahlbeton. Der hochwertige Baustoff Beton ist in Verbindung mit unseren sorgfältig ausgebildeten und hochmotivierten Mitarbeitern ein Garant für eine dauerhafte und nachhaltige Nutzung unserer Bauwerke. Gemeinsam mit unseren Kunden und Lieferanten wollen wir mit Kompetenz, Flexibilität und in fairer Partnerschaft die immer wieder neu gestellten Projektanforderungen zügig und zielgerichtet erfüllen. Dabei streben wir für alle Seiten ein zufriedenstellendes Ergebnis an. Dies definieren wir als Fundament unseres Wirkens! Wenn es am Ende rund läuft, ist von Anfang an der Blick fürs Ganze gefragt: Wie stellt sich der Baugrund dar, welche Besonderheiten gilt es bei Bauanträgen und Ausschreibungen zu beachten? Dann das Handwerk: Welche Herausforderungen bedeuten Erdarbeiten, die Gestaltung der Außenanlagen, Rohrleitungs- und Verkehrswegebau? Was ist mit der Fassadengestaltung? SBB findet die Antworten. Bei anspruchsvollen Bauwerken denkt SBB aber nicht nur weiter, sondern auch größer. Bis zu 50 m im Durchmesser. Das Ergebnis: Betonbecken, die monolith sind, fugenfrei, poren- und lunkerarm. Also solide, langfristig dicht, wirtschaftlich und investitionssicher. Dazu kommen sämtliche Services für die industrielle und kommunale Wasserver- und Abwasserentsorgung. Auf Investitionssicherheit bauen. Modernste Betonbautechnologie ist dabei das Fundament für Qualität und Rentabilität. Noch bedeutender: Innovationskraft und Erfahrung. Die kommen beispielsweise aus Entwicklungen wie der SBB patentierten Systemschalung oder dem SBB Rundebehälterbau im Absenkverfahren. Wertvolles Wissen, das jedem weiteren Projekt zugute kommt. Der Anspruch an Zuverlässigkeit und Qualität ist bei SBB gelebte Realität. Und verträgt sich nicht mit Akkordarbeit. Aber er lässt sich ablesen an der Dokumentation der technischen Ausstattung, Bürgschaften, die übrigens noch nie eingelöst wurden und einer internationalen Referenzliste. Für jeden Wasserspeicher das passende Betonbecken. Entdecken Sie die patentierte SBB Systemschalung und alle weiteren Lösungen: